Die Geschichte der Gärtnerei

Über Uns

Wir sind eine kleine Staudengärtnerei, die ihre Lieblingspflanzen kultiviert. Wenn Sie ein wenig mehr über uns erfahren möchten …

“So dumm bist du doch gar nicht!“ war eine der typischen Reaktionen auf meinen Berufswunsch – Gärtnerin. Nun, nach einer Lehre, einem Hochschulstudium zur Berufsschullehrerin für Gartenbau und einen Meisterabschluss im Garten- und Landschaftsbau wurde mir das ausreichend bestätigt und es ist wirklich ein Vorurteil. Man muss nicht dumm sein, aber man muss Pflanzen lieben, gerne in Erde wühlen und das Keimen eines Saatkorns als Wunder begreifen.

Die ersten Jahre in der Gärtnerei meines Mannes war ich hinsichtlich Stauden im Allgemeinen und seinen Spezialsortimenten Alpine und Leberblümchen gegenüber arg im Nachteil, aber er hat sich als guter Lehrmeister erwiesen. Wenn man seit nun mehr über 25 Jahren täglich mit den Pflanzen arbeitet und sie von der Vermehrung bis zum Verkauf betreut, bleibt Wissen zum Glück nicht aus. Nachdem Jürgen 2013 offiziell in Rente gegangen ist, fühle ich mich also durchaus in der Lage den Betrieb weiter zuführen. Und zum Glück steht er mir ja täglich mit Rat und Tat zur Seite.

Immer wieder gibt es erstaunte Nachfragen zu unserem Sortiment. Warum im Hamburger Raum Alpine? Und warum Glockenblumen oder gar die japanischen Leberblümchen? Nun, wir sind ‘Jäger und Sammler‘, können einfach nicht widerstehen, wenn es heißt, „die Kultur ist extrem schwierig“ und warum soll noch eine Gärtnerei blaue Astern und roten Mohn kultivieren, da gibt es doch schon Spezialisten für.

Aber es hat auch ganz praktische Gründe, z. B. ist das Klima hier in Schleswig-Holstein ausgeglichen und durch die höhere Luftfeuchtigkeit perfekt geeignet, um alpine Stauden wie Enziane und Edelweiß wachsen zu lassen. Die Glockenblumensammlung entsprang der Schnapsidee einer „blauen Gärtnerei“ und die verrückten Leberblümchen für über tausend Euro? Da hat der Gärtner seine ganz private Sammelleidenschaft ausgelebt und über die Jahre viel Wissen, Verbindungen und Know-how angehäuft – das gilt es zu nutzen.

Es ist auch ein Gerücht, das Gärtner nicht drei zusammenhängende Wörter reden mögen oder können. Um das immer mal wieder zu kontrollieren, und einfach weil es uns ganz viel Spaß macht, halten wir Vorträge zu den verschiedensten Themen. Wenn Sie also eine Gruppe vertreten, die Interesse an Leberblümchen, Glockenblumen, Schattenstauden oder anderem aus unserem Sortiment verspürt – gerne melden.

Ein, zweimal im Jahr darf einer von uns auch mal vor größerem Publikum auftreten, indem wir beim MDR Garten zu Besuch sind und vor laufender Fernsehkamera etwas zu saisonal aktuellen Themen berichten. Und natürlich stehen wir für ein gutes Fachgespräch auch jederzeit auf den Pflanzenmärkten oder am Telefon zur Verfügung – Gärtnern macht uns einfach Spaß!

Öffnungszeiten

Da wir viele Wochenenden auf Pflanzenmärkten verbringen, als Dienstleistung für die weiter entfernt wohnenden Kunden Postversand anbieten und tatsächlich den größten Teil unserer Pflanzen selbst kultivieren bleibt für geregelte Öffnungszeiten einfach keine Zeit. Sie können aber jederzeit telefonisch oder per Mail einen Termin mit uns vereinbaren, wir freuen uns über Besuch in der Gärtnerei.