x punctata ' Kent Bell '

Weitere Ansichten

Glockenblume

Campanula x punctata ' Kent Bell '
4,00 €
Inkl. Steuern, zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Diese Hybride aus Campanula punctata x latifolia gefällt durch ihr bestechendes Blauviolett. Im Gegensatz zu ' Sarastro ' hat sie weiter geöffnete Glocken und damit die ansprechendere Blütenform.
ODER
Beschreibung

Details

Diese Hybride aus Campanula punctata x latifolia gefällt durch ihr bestechendes Blauviolett. Im Gegensatz zu ' Sarastro ' hat sie weiter geöffnete Glocken und damit die ansprechendere Blütenform.
Zusatzinformation

Sorteninformation

Gattung Campanula
Blütenfarbe dunkelviolett
Blütezeit Juli, August
Höhe 50 cm
Lichtverhältnisse sonnig-absonnig
Bodenverhältnisse frisch, nährstoffreich
Verwendung Beet, Freifläche, Gehölzrand, Bienenweide
Familie Campanulaceae
Herkunft Züchtung von Strangman (GB)
Anmerkung Nein
Gattungsinfo gattungsinfo_campanula_punctata

 

Gattungsinformationen: Campanula punctata und takesimana

Punktierte Glockenblume

Dies Gruppe der Glockenblumen ist erst in den letzten Jahren verstärkt nach Europa gelangt und hat schnell unsere Gärten erobert. Dieses ist sicherlich auch auf die recht ungebändigte Wuchskraft zurückzuführen. Wir halten die meisten Auslesen für "Rabauken" und bitte dieses bei der Auswahl eines Pflanzplatzes zu berücksichtigen.

Kennzeichnend sind unterirdische Ausläufer und daraus erscheinende Blattrosetten mit schlank-herzförmigen Blättern. Die Blütenstiele tragen Sack- oder Röhrenförmigen Blüten in Weiß bis Kirschrot und fallen meist durch ihre Größe auf. Ein näheres Betrachten sind die namensgebenden Punkte im Blüteninnern wert.

Die meisten Sorten stehen wohl zwischen den botanischen Varietäten und sollen hier auch nicht einfach einsortiert werden. Bevor hier nicht entgültig von den Botanikern Ordnung geschaffen wird, nur einige beobachtetet Unterscheidungen.

Campanula punctata
 Die Art hat von Natur aus weiß bis zartfarbene Blüten mit starker Punktierung im Innern der Blüte. Die Kelchblätter sind hier meist mit einem zurückgeschlagenen Zwischenblatt ausgestattet. Die Blätter sind behaart.

Campanula punctata var. hondoensis
Hier werden die stärker gefärbten Blüten beobachtet und die Punktung ist nur noch untergeordnet. Der Kelch fällt durch sehr breite, verwachsene Kelchzähne, ohne Zwischenblatt auf.

Campanula punctata var. microdontha
 Diese Varietät wird als wesendlich kleinblumige, nicht so leuchtend in den Farben und stark behaart beschrieben. Der Kelch besteht aus gleichmäßig langen, lanzettlichen Blättern.

Campanula takesimana
Hier sind die unbehaarten, glänzenden Blattoberseiten ein deutliches Erkennungszeichen. Die Blütenfarbe und der Kelch variieren aber so stark, das manchmal Zweifel in der Einordnung aufkommen.

Campanula Punctata-Hybriden
Hier gibt es mehrere Artkreuzungen, die ihre großen Blüten dem C. punctata Elternteil verdanken und meist die blaue Farbe und de horstigeren Wuchs von Campanula latifolia, trachelium oder anderen Partnern. Hier entstehen sicherlich auch in Zukunft noch viele wertvolle Sorten.

Diese Glockenblumenarten machen sicherlich in jedem Gartenbeet eine gute Figur, vorrausgesetzt man kann ihnen etwas mehr Platz einräumen. Man sollte das Neugestalten von Gartenbildern durch herumwandernde Ausläufer schon zu schätzen wissen, sonst muss man auf die braveren Hybriden zurückgreifen. Gemeinsam ist den Pflanzen eine Vorliebe für sonnige bis absonnige Standorte. Die starke Wuchskraft bedarf nährstoffhaltiger, frischer Böden.